1. Input GemeindeForum 2011

 

Die Bedeutung emotionaler und rationaler Faktoren für die Standortattraktivität von Gemeinden

Der Wettbewerb um die Standortgunst von Einwohnerinnen und Einwohnern hat sich spürbar verstärkt. Immer mehr Städte und Gemeinden erstellen deshalb Analysen, um die entscheidenden Faktoren zur Stärkung der Einwohnerloyalität und zum Gewinnen zusätzlicher Einwohnerinnen und Einwohner zu erkennen.

Die Input Consulting AG hat sich das Ziel gesetzt, die Gemeinden bei diesen strategischen Herausforderungen fundiert zu unterstützen. Mit dem Input GemeindeForum haben wir deshalb einen Ort des Wissensaustauschs und der Begegnung mit interessierten Verantwortlichen von Gemeinden,Städten und Regionen geschaffen.

Im Rahmen des 1. Input GemeindeForums am 25. Januar 2011 in Murifeld bei Bern stellen wir eine Einschätzung der Standortqualität von Regionen einerseits aus Sicht von quantitativen Indikatoren und andererseits aus der Sicht von befragten Einwohnerinnen und Einwohnern vor. Exklusiv für diesen Anlass haben wir eine gesamtschweizerisch repräsentative Studie zur Zufriedenheit der Schweizerinnen und Schweizer mit ihrem Wohnort durchgeführt.

 

Programm

ab 15.30 Uhr

Eintreffen der Gäste, Erfrischungen

16.00 Uhr

Begrüssung

Beat Scheidegger, Geschäftsleitender Partner Input Consulting AG

16.15 Uhr

Standortattraktivität aus Sicht von «harten» quantitativen Indikatoren

Thomas Rühl, Leiter Regionalanalysen, Credit Suisse

16.45 Uhr

Standortqualität aus Sicht von Einwohnerinnen und Einwohnern:
Vorstellung der exklusiv für das 1. Input GemeindeForum durchgeführten Studie

André Riner, Geschäftsfeldverantwortlicher Analyse, Input Consulting AG

17.15 Uhr

Kurze Pause

17.30 Uhr

Podiumsdiskussion zum Thema Bedeutung von quantitativen und qualitativen Indikatoren für die Verantwortlichen von Standorten und Gemeinden mit Marktexperten sowie ausgewählten Praktikern

Die Podiumsdiskussion wird geleitet von Jessica Gygax, erfahrene Regionalfernsehmoderatorin und stellvertretende Geschäftsführerin der Stiftung Forum für die Zweisprachigkeit.

18.15 Uhr             

Apéro – Begegnungen und Gespräche 

 

Für Informationen zur durchgeführten Gemeindestudie kontaktieren Sie bitte André Riner telefonisch oder per E-Mail. Er wird Ihnen Ihre Fragen gerne beantworten.

 Zurück zur Übersicht