Kontakt

Lars Längauer

Tel. +41 (0)31 909 20 10
Fax +41 (0)31 909 20 11

E-Mail

Unsere Produkte

 

Création Baumann
Neue Organisation Marketing und Vertrieb

creation_baumann_170px.png
 

Ausgangslage

Zur Steigerung der Vertriebsperformance plante Création Baumann die Vertriebsstrukturen einer eigehenden Überprüfung zu unterziehen. Die Analyse und die Erarbeitung der zukünftigen Lösung sollten innerhalb von 2 Monate abgeschlossen sein. Gemeinsam mit dem CEO und dem Leiter Marketing und Vertrieb wurde ein Projektsetup gewählt, welches alle betroffenen Führungskräfte beteiligte und neben der Systemdiagnose und der Konzeption der neuen Organisation auch ein Benchmarking beinhaltete. 

Vorgehen der Input

In einem ersten Schritt bildete Input auf der Basis eines Interviews mit dem CEO sowie dem Leiter Marketing und Vertrieb, Hypothesen zum Zustand der Organisation. Diese überprüften und ergänzten wir anlässlich einer Systemdiagnose bestehend aus 10 Interviews mit den Betroffenen am Hauptsitz sowie fünf Länderchefs. Darauf aufbauend erstellten wir eine Rückspiegelung der Ergebnisse. Dadurch ermöglichten wir, dass den Workshop-Teilnehmern Informationen zur Verfügung standen, welche bisher nie offen geäussert bzw. besprochen wurden. In der Folge identifizierten und bewerteten wir diverse Potenziale, darunter auch einige Quick-wins. Die grössten Potenziale wurden in Arbeitsgruppen verarbeitet und konkretisiert. Parallel dazu erarbeiteten wir fünf Organisationsvarianten mit deren Charakteristik, Vor- sowie Nachteilen. Mit Beteiligung des CEOs haben wir die Organisationsvarianten validiert und bereits erste Entscheide gefällt. Nachdem auch die Ergebnisse aus der Benchmarktanalyse vorlagen, bereiteten wir gemeinsam mit dem Leiter Marketing und Vertrieb die letzten offenen Entscheidungen zu Händen des Verwaltungsrats vor.

Ergebnis

Der Verwaltungsrat stimmte den Anträgen des Leiters Marketing und Vertrieb zum grössten Teil zu. Dadurch konnte umgehend mit der Rekrutierung des Stelleninhabers einer neuen Schlüsselfunktion begonnen werden. Dies stärkte die zentralen Funktionen und professionalisierte für die Länder bedeutende Leistungen. Offen bleiben nach Projektende noch die Entscheide, welche eine Erhöhung des Personalbestandes zur Folge haben. Diese sollten im Rahmen der Jahresplanung des Folgejahres geplant und bewilligt werden.

Zurück zur Übersicht